Bericht aus dem Main Echo - Crossover-Schießen in Umpfenbach

Von Ingo Geiß, (Kommentare: 0)

Siegerehrung, V.l.n.r.: Anika Wolf Gaujugendsprecherin, Vinh Lumpp SV Umfenbach, Tobias Geiß KKSG Sulzbach, Sarah Knörzer SV Umpfenbach, Paula Scheurich Gaujugensprecherin

Der Schützenverein Umpfenbach stellte am 23.09.2023 die Schießanlagen für unsere Jungschützen/-innen zur Verfügung, um ein Crossover-Schießen durchzuführen. Der Sinn des Crossover-Schießens liegt darin, dem Schützennachwuchs neben der eigentlichen Stammdisziplin die Breite des Schießsports weiterzugeben. So mag es sein, dass der ein oder andere vielleicht auch die Disziplin wechselt, oder durch die Vielseitigkeit des Schießsports diesen intensiviert.
Für den Gau Maintal ist das Crossover-Schießen kein Neuland und so konnte schnell in der gewohnten Art sehr effizient in den Tag gestartet werden. Um 11.00 Uhr startete Nicole Fleckenstein den Tag mit einer kurzen Begrüßung und erläuterte den Ablauf. Insgesamt folgen dem Aufruf Kinder und Jugendliche aus 8 Vereinen des Gau Maintal und holten ihre Laufzettel ab. Dort vermerkt waren die 5 Disziplinen in den sich die Jugendlichen beweisen durften: Luftgewehr liegend, Luftpistole, Bogen, Blasrohr und Darts. Da der Schützennachwuchs nun ordentlich beschäftigt war, hat sich die Gaujugendleitung für die mitgereisten Betreuer ein Rahmenprogramm überlegt, um auch dort keine Langeweile aufkommen zu lassen.
Schnell war ein weiterer Höhepunkt des Tages erreicht: Um 13:00 Uhr rief Wolfgang Hess zum Mittagessen. Die hausgemachte Lasagne ließen sich alle schmecken, um dann in den zweiten Teil des Tages zu starten, der dann im absoluten Höhepunkt mündete, der Siegerehrung.
Um 15:00 Uhr beendete die Gau Jugendleitung das Schießen ganz offiziell und gab die Sieger bekannt: 1. Platz Wanderpokal und Kinogutschein (Tobias Geiß), 2.Kinogutschein (Vinh Lumpp), 3. Platz Kinogutschein (Sarah Knörzer). Auch die Plätze 1-3 der Betreuer/Eltern Runde wurden geehrt.
Ganz leer ging keiner nach Hause und so gab es für alle Teilnehmer noch eine Naschtüte. Mit vielen neuen Eindrücken und rundum zufrieden traten die 40 Kinder/Jugendlichen aus 8 Vereinen des Gau Maintal und rund 25 Eltern/Betreuer die Heimreise ein.
Von: Erik Tristan Kunkel & Nicole Fleckenstein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.