Jahreshauptversammlung der KKSG Sulzbach

Von Ingo Geiß, (Kommentare: 0)

Jahreshauptversammlung der KKSG Sulzbach

 

Am Sonntag, den 24. Februar fand die Jahreshauptversammlung der Klein-Kaliber-Schützengesellschaft 1926 e.V. Sulzbach statt. Im Mittelpunkt standen Berichte und Rückblicke auf das vergangene Jahr 2018. Zudem wurden Mitglieder für ihre langjährige Treue...

Am Sonntag, den 24. Februar fand die Jahreshauptversammlung der Klein-Kaliber-Schützengesellschaft 1926 e.V. Sulzbach statt. Im Mittelpunkt standen Berichte und Rückblicke auf das vergangene Jahr 2018. Zudem wurden Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein und für besondere Verdienste ausgezeichnet. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken durch den 1. Schützenmeister Manfred Kuhn richtete der 3. Bürgermeister Volker Zahn seine Grußworte an die Versammlung. Er lobte dabei die professionelle Arbeit des Vereins. Auf das Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung durch den Schriftführer Martin Blank folgten die Berichte des 1. Schützenmeisters Manfred Kuhn, des Sportleiters Fabian Vad und der Jugendleiterin Michaela Kraus. Sie berichteten über die Aktivitäten des Schützenvereins sowie den sportlichen Erfolgen der aktiven Mitglieder bei Rundenwettkämpfen und Meisterschaften von Gau- über Deutsche bis zur Europameisterschaft. Hervorgehoben wurde nochmals der bisher einmalige Erfolg des Jungschützen Jonas Kuhn, der 2018 1. Deutscher Meister in der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung wurde. Besonders erfreulich war auch das Abschneiden einiger Luftgewehr- und Pistolenmannschaften, welche bei Rundenwettkämpfen Meisterschaften erringen konnten. Der Kassenprüfer bestätigte dem Verein eine positive finanzielle Bilanz und entlastete die Vorstandschaft. Schützenkönig der Aktiven ist Walter Neuberger und bei der Jugend konnte Luis Jäger die Königswürde erringen. Da der Sportleiter Fabian Vad aus privaten und beruflichen Gründen sein Amt frühzeitig niederlegen muss, wurde der Versammlung mitgeteilt, dass bis zu den Neuwahlen im nächsten Jahr dessen Arbeit kommissarisch auf verschiedene Mitglieder aufgeteilt wird. Das Amt des Referenten Sportpistole übernimmt ab sofort Ingo Geiß. Es wurde noch das neue Waffengesetz vorgestellt, dass bei allen Mitgliedern auf Unverständnis traf. Der 1. Schützenmeister Kuhn erinnerte noch an kommende Termine und bedankte sich bei der Vorstandschaft und dem Ausschuss für die geleistete Arbeit im Verein. Mit “Alle ins Gold“ und einem 3fachen „Gut Schuß“ schloss er die Jahreshauptversammlung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben