Bericht aus dem Main Echo - Manfred Kuhn als 1. Schützenmeister bestätigt - Jahreshauptversammlung 2020 mit Neuwahlen der KKSG Sulzbach

Von Ingo Geiß, (Kommentare: 0)

Spendenübergabe durch den 1. Vorstand des Schützenvereins Sulzbach, Herrn Manfred Kuhn an den Bereitschaftsleiter des BRK Sulzbach, Herrn Manuel Schneider.
von links: 2. Schützenmeister Ingo Geiß, 1. Schützenmeister Manfred Kuhn, 3. Schützenmeister Werner Ziemlich, 1. Bürgermeister Martin Stock

 

Manfred Kuhn als 1. Schützenmeister bestätigt - Jahreshauptversammlung 2020 mit Neuwahlen der KKSG Sulzbach

 

Am Sonntag, den 01. März fand die Jahreshauptversammlung der Klein-Kaliber-Schützengesellschaft 1926 e.V. Sulzbach mit Neuwahlen statt. Im Mittelpunkt standen Berichte und Rückblicke auf das vergangene Jahr 2019. Zudem wurden Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein und für besondere Verdienste ausgezeichnet.
Nach der Begrüßung und dem Totengedenken durch den 1. Schützenmeister Manfred Kuhn richtete der 1. Bürgermeister Martin Stock seine Grußworte an die Versammlung. Er lobte die Jugendarbeit des Vereins und sprach anlässlich der aktuellen Geschehnisse in Hanau über die strengen Waffengesetze. Anschließend stellte sich Martin Bäumen als neuer Vorsitzender des Vereinsrings den Anwesenden vor und erklärte, dass ihm die Jugendarbeit im Markt Sulzbach am Herzen liegt und er daher gerne mit allen Vereinen des Marktes eng zusammen arbeiten möchte. Der Präsident des Gaus Maintal Otto Rummel bedankte sich ebenfalls für die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. Nach den einzelnen Berichten wurde die Vorstandschaft entlastet.
In diesem Jahr standen auch Neuwahlen auf der Tagesordnung. Gewählt wurden: 1. Schützenmeister: Manfred Kuhn, 2. Schützenmeister: Ingo Geiß, 3. Schützenmeister: Werner Ziemlich, Gesamt-Sportleiter: Kai Helmstetter, Schatzmeister: Stephan Matyssek, Schriftführer: Martin Blank
Der 1. Schützenmeister Kuhn erinnerte noch an kommende Termine, überreichte dem „Roten Kreuz – Helfer vor Ort“ eine Spende und bedankte sich bei der Vorstandschaft und dem Ausschuss für die geleistete Arbeit im Verein. Mit “Alle ins Gold“ und einem 3fachen „Gut Schuß“ schloss er die Jahreshauptversammlung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben